Tagesablauf

Der Vormittag

Der Morgen beginnt zunächst mit einer Freispielphase, bedingt durch die unterschiedlichen Ankunftszeiten der Kinder. Danach wird in Kleingruppen zumeist spielerisch an Inhalten im Rahmen der Vorschulerziehung oder an Projekten gearbeitet.


Danach trifft sich die ganze Gruppe, um sich als Gemeinschaft zu erleben und sich auszutauschen. Eine feste Form für eine gemeinsame Zusammenkunft ist die tägliche Kinderbesprechung (Morgenkreis). Die Kinder erhalten dabei einen Ausblick über die weitere Tagesplanung und haben die Gelegenheit, ihre Beobachtungen, und Erlebnisse den anderen Kindern mitzuteilen. Jedes Kind soll die Erfahrung machen können, dass seine Meinung und seine Gefühle zählen und es einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft leisten kann. Außerdem werden z. B. Regeln gemeinsam erarbeitet und aufgestellt; über Veränderungen bezüglich der Raumgestaltung diskutiert und Themeneinheiten miteinander gefunden.


Daneben können auch Angebote einen gesonderten Platz im Tagesablauf einnehmen, die je nach Art, Inhalt und Thema in der Gesamtgruppe, in einer Kleingruppe oder auch gruppenübergreifend durchgeführt werden. Solche Aktivitäten können z. B. eine Bildbetrachtung oder eine Liedeinführung sein.
Ein weiterer Teil der gemeinsamen Zeit ist die Aufräumphase: Indem wir uns gemeinsam dafür Zeit nehmen und das Aufräumen gemeinsam organisieren, können die Kinder Verantwortungsbewusstsein für Raum und Material entwickeln.

Gemeinsames Mittagessen

Das Mittagessen nehmen die Kinder zusammen mit den Erzieherinnen in den Gruppen ein.

Der Nachmittag

Nach dem Mittagessen ist Ruhezeit, in der sich die Kinder entspannen und ausruhen. Dazu werden Schlafmatten und Wolldecken vorbereitet und die Kinder können ruhen oder nach Bedarf leiser Musik oder vorgelesenen Geschichten lauschen.


Danach werden begonnene Projekte/Aktivitäten/Unternehmungen weitergeführt oder neue initiiert. Um dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder auch im Freien gerecht zu werden, gehen wir zu jeder Jahreszeit und bei fast jeder Witterung an die frische Luft. „Frischluftphase“ bedeutet für uns nicht nur, in den Garten zu gehen, sondern auch Spaziergänge und Exkursionen zu unternehmen.