Tagesablauf

Der Vormittag
Bedingt durch die unterschiedlichen Ankunftszeiten der Kinder beginnt der Morgen zunächst mit einer Freispiel- und Begrüßungsphase.


Danach trifft sich die ganze Gruppe, um sich als Gemeinschaft zu erleben und sich auszutauschen (Morgenkreis). Die Kinder erhalten dabei einen Ausblick über die weitere Tagesplanung und haben die Gelegenheit, ihre Beobachtungen und Erlebnisse den anderen Kindern mitzuteilen.


Insbesondere vor und nach dem gemeinsamen Frühstück nimmt die Körperpflege (Hände waschen, Wickeln) einen breiten Raum ein.


Danach folgen Angebote, die je nach Art, Inhalt und Thema in der Gesamtgruppe, in einer Kleingruppe oder auch gruppenübergreifend durchgeführt werden (Turnen, Kreis- und Bewegungsspiele, Kneten, Malen, Spaziergang, Aufenthalt im Freien, Bildbetrachtung, Liedeinführung etc.).


Ein weiterer Teil der gemeinsamen Zeit ist die Aufräumphase: Indem wir uns gemeinsam dafür Zeit nehmen und das Aufräumen gemeinsam organisieren, können die Kinder Verantwortungsbewusstsein für Raum und Material entwickeln.


Vor dem Mittagessen spielen die Kinder bei jedem Wetter im Freien.

Gemeinsames Mittagessen

Das Mittagessen nehmen die Kinder zusammen mit den Erzieherinnen in den Gruppen ein.

Der Nachmittag

Nach dem Mittagessen und der ausgiebigen Körperpflege ist Ruhezeit, in der sich die Kinder entspannen, ausruhen oder schlafen. Dazu werden die Betten / Schlafmatten vorbereitet und die Kinder können schlafen oder nach Bedarf leiser Musik oder vorgelesenen Geschichten lauschen.


Danach werden begonnene Projekte / Aktivitäten / Unternehmungen weitergeführt oder neue initiiert.


Um dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder auch im Freien gerecht zu werden, gehen wir zu jeder Jahreszeit und bei fast jeder Witterung an die frische Luft. „Frischluftphase